Skip to main content

Industrielager

für die Lebensmittelproduktion

HNC Technik GmbH ist Lieferant von Industrielagern von CeramicSpeed, einem der besten Lager der Branche.

CeramicSpeed Lager eignen sich ideal für Anwendungen mit hohem Verunreinigungsgrad durch Wasser, Staub, Schmutz und Metall und in Anwendungen mit vielen Start-/Stopp Zyklen oder schneller Beschleunigung. In rauen Umgebungen mit unzureichender Schmierung, hohen Temperaturen, Vibrationen, Lagerstreustrom und anderen einwirkenden Kräften weisen CeramicSpeed Lager eine viel längere Lebensdauer auf – was sich positiv auf Ihre Wettbewerbsfähigkeit auswirkt.



Wer hätte gedacht, dass die kleinen Lager in einem Roller-Skate unsere Auffassung von Effizienz im industriellen Maßstab verändern könnten?

CeramicSpeed Geschichte begann 1998. Damals stellte Jacob Csizmadia einen Weltrekord auf, indem er in 24 Stunden 505 Kilometer mit Inline-Skates zurücklegte, die mit Keramikkugeln ausgestattet waren. Zwei Jahre später führte er mit der Tour de France erstmals Keramiklager in den Profiradsport ein. Dieser Erfolg war Anlass zur Gründung von CeramicSpeed und zur Produktion von Hybridlagern in Holstebro, Dänemark.

Nach vielen Jahren sorgfältiger Entwicklung und akribischer Tests sind CeramicSpeed Lager heute unübertroffen. Die in Dänemark mit höchster Kompetenz gefertigten Lager bieten unseren Kunden eine unübertroffene Leistung und Lebensdauer – bei niedrigeren Betriebskosten, verbesserter Produktionszeit und erhöhter Wettbewerbsfähigkeit.

Von kleinen Elektrogeräten bis hin zu großen Offshore-Windturbinen haben CeramicSpeed die Effizienz im industriellen Maßstab revolutioniert und schaffen damit technologische Vorteile für eine Vielzahl von Anwendungen. CeramicSpeed arbeiten mit weltweit tätigen Fertigungsunternehmen aus einer Vielzahl von Branchen mit dem Ziel, betriebliche Einsparungen zu realisieren, die es diesen Unternehmen ermöglichen, wettbewerbsfähig zu bleiben und weiter zu wachsen. 2014 erhielt CeramicSpeed eine FDA-Zertifizierung mit der Zulassung für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln. Im Jahr 2021 wurden wir nach ISO 9001 zertifiziert. 

CeramicSpeed Kugeln

Keramikkugeln gibt es in einer Vielzahl von Werkstoffen. Der beste verfügbare Werkstoff – also derjenige, den wir für unsere Lager verwenden – ist Siliziumnitrid (Si3N4)

Kugeln aus Siliziumnitrid haben eine geringere Dichte und sind viel leichter (58 %) als Stahlkugeln. Dadurch sinkt der Energiebedarf für den Betrieb der Maschine. Doch vor allem das geringe Gewicht führt zu einer längeren Lagerlebensdauer. 

Das geringe Gewicht mindert die auf die Laufbahn einwirkenden Zentrifugalkräfte, wenn sich das Lager dreht. Auch der Verschleiß ist deutlich geringer, sodass das Lager länger in Topform bleibt. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich höhere potenzielle Drehzahl von bis zu 50 % und somit die Möglichkeit, langlebige Lager in anspruchsvollen Anwendungen mit hohen Drehzahlen einzusetzen, wie Werkzeugmaschinenspindeln und Turbomaschinen. 

Einer der Hauptvorteile von Keramikkugeln gegenüber Stahlkugeln ist ihr extrem niedriger Reibungskoeffizient, was den Bedarf an Schmierung erheblich reduziert.

 

Weniger Schmierung

Ohne Schmierung fällt jedes Lager in kurzer Zeit aus. Der unmittelbare Kontakt zwischen Stahlkugel und Stahllaufbahn führt zu einem schnellen Lagerschaden. Stahl auf Stahl hat einen Reibungskoeffizienten von 0,8, während Stahl auf Keramik einen Koeffizienten von nur 0,2 aufweist – bei beschichteten Laufbahnen sogar noch weniger. Der Einsatz von Keramikkugeln löst das Problem, dass sich zwei identische Werkstoffe gegenseitig zerstören.

Zudem werden durch die Härte und Oberflächengüte der Keramikkugeln eventuelle Beschädigungen an den Laufbahnen herauspoliert, die bei Stahllagern ansonsten zu weiteren Ausfällen führen würden.

Einzigartige Eigenschaften

CeramicSpeed Kugeln sind in Glätte und Härte unerreicht. Auch nach einem Testlauf von 600 Stunden sind CeramicSpeed Kugeln im perfekten Zustand, während die Oberfläche anderer Keramikkugeln nach nur 10 Stunden Testzeit rau und narbig ist. Eine raue Kugel erhöht die Reibung im Lager und bewirkt einen schnellen Verschleiß der Stahllaufbahnen.

Die folgende Abbildung zeigt zwei Kugeln von 6,35 mm (¼ Zoll) Durchmesser. Die linke Kugel ist eine CeramicSpeed Kugel, die rechte eine übliche Stahlkugel. Auf beide Kugeln wurde der gleiche Druck ausgeübt. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Stahlkugel ist unter der Belastung gebrochen, während die CeramicSpeed Kugel zu 100 % intakt und uneingeschränkt nutzbar ist.


Oberflächentechnologien

Lagerrollen, Laufbahnen und andere verschleißgefährdete Teile gewinnen durch Beschichtung an Verschleißfestigkeit und damit an Lebensdauer. 

Der Bedarf der Industrie an unterschiedlichsten Oberflächentechnologien nimmt in den letzten Jahren ständig zu. Die Gesamtleistung und Zuverlässigkeit von Maschinen, Anlagen und Geräten werden immer wichtiger. Das führte zur Entwicklung einer Vielzahl von Verfahren und neuen Werkstoffen für die Oberflächenbehandlung.

Durch Beschichten von Werkstoffoberflächen lassen sich zahlreiche Vorteile erzielen - beispielsweise für Wälzlager und Linearkomponenten. Doch viele Beschichtungsverfahren sind nicht für Anwendungen geeignet, in denen Roll- oder Druckbelastungen auftreten - mit Ausnahme unseres Beschichtungssystems.

Unser Beschichtungssystem schützt die Oberfläche vor äußeren Umwelteinflüssen und erhöht die Lebensdauer von Wälzkörpern, Laufbahnen und anderen Verschleißteilen. Diese Art der Beschichtung bewirkt auch eine sehr gute Rollfähigkeit, insbesondere auf Wälzlagern. Das wiederum führt zu einem ausgezeichneten Schutz gegen Verschleiß und Korrosion. CeramicSpeed Coating schützt nicht nur die Oberfläche. Die Verfahrensverbesserungen führen auch zu Energieeinsparungen und einem effizienten Materialeinsatz. Als Grundwerkstoff für die Beschichtung ist jeder für Wälzlager geeignete Stahl verwendbar, z. B. 100Cr6 (1.3505). Auch für korrosionsbeständigen Stahl AISI 440C (1.4125) oder AISIM50 (1.3551) erweist sich die Beschichtung als sehr vorteilhaft.

Steigern Sie die Leistung und Lebensdauer Ihrer Produktionsanlagen

 

HardCoat

Diese Beschichtung gehört zur Familie der DLC-Beschichtungen. Sie ist die ideale Lösung für anspruchsvolle Anwendungen, bei denen Lagerkomponenten hohen Belastungen oder starker Reibung und hohem Verschleiß ausgesetzt sind. Die hohe Härte und der niedrige Reibungskoeffizient schützen die Wälzkörper vor Pitting, Festfressen und schließlich vor dem Ausfall während des Betriebs.

CorroCoat

Das CorroCoat System besteht zu 98 % aus reinem Chrom. Eine Chrombeschichtung bietet zahlreiche Vorteile. Zudem kann sie mit einem Hochenergieverfahren auf jeden Stahl aufgebracht werden, der für die Form der Beschichtung geeignet ist. Die Härte dieses Beschichtungssystems beträgt zwischen 75 und 78 HRC (1300-1560 HV).

Black Oxide

Das „Schwärzen“ ist eine alte Technologie, die meist mit einem ersten Verschleißschutz oder Einlaufschutz in Verbindung gebracht wird. Jüngste Studien zeigen, dass sich das Schwärzen auch positiv in Bezug auf Wasserstoffversprödung und Rissbildung durch Weißätzung im Lagerstahl auswirkt. Das Schwärzen ist ein einfaches und kostengünstiges Verfahren und bietet sich daher als unkomplizierte Lösung zur Verbesserung der Sicherheitsmargen für viele Lageranwendungen an.

Qualität

CeramicSpeed Produkte werden in unserer Produktionsstätte in Dänemark von Hand zusammengebaut und jedes einzelne Lager wird während des gesamten Montageprozesses individuell geprüft.

CeramicSpeed sind stolz auf die Qualität unserer Lager – sowohl auf die verwendeten Komponenten als auch auf das handwerkliche Können bei der Fertigung und Montage. CeramicSpeed Produkte werden in unserer Produktionsstätte in Dänemark von Hand montiert. Jedes einzelne Lager wird während des gesamten Montageprozesses individuell geprüft.

An allen Arbeitsplätzen liegen Qualitätsanweisungen aus, und die Endkontrolle jedes Produkts wird ausschließlich durch geschultes, erfahrenes Personal durchgeführt.